KEY-WATCH® KEY-WATCH®

Allgemeines

Die Idee der KEY-WATCH® Schlüsselrücksendezentrale wurde im Dezember 1999 von Christian Becher geboren. Um die Idee umzusetzen wurden Partner gesucht (Gründerteam), die mit ihrem Wissen und Können das Ganze unterstützen konnten und wollten.

Im Laufe des Jahres 2001 wuchs das Team auf die Zahl von insgesamt 6 Personen an. In den folgenden 2 Jahren wechselten zum Teil die Partner. Trotzdem wurde im Dezember 2001 beim Patentamt in München das System zum Gebrauchsmusterschutz eingereicht. Mitte des Jahres 2002 wurde dieser dann erteilt.

Im Laufe des Jahres 2003 hat sich das endgültige Gründerteam per Rahmenvereinbarung an das System gebunden.

 

Im Vordergrund stehen die Qualität und Funktion des Produktes. Für die Funktion ist die Sicherheit der Eignerdaten besonders wichtig.

Dies bedeutet, dass jeglicher Handel mit Kundendaten unterbunden werden musste. Der Verkauf von Kundendaten an Adressdatenverlage oder ähnliches wurde daher von Anfang an ausgeschlossen!!

Dadurch ist garantiert, dass die schnelle Identifikation des Besitzers der Fundsache Schlüsselbund nur durch engste Mitarbeiter vom Team KEY-WATCH® möglich ist. Dies wird zusätzlich durch die individuelle Codenummer gewährleistet (siehe auch AGB § IV. Datenspeicherung, Datenschutz).

 

Die Qualität sichern wir durch das Material (rostfreier Edelstahl / Bearbeitung per Laser) und die Gestaltung der Vorderseite, die digital in Fotoqualität bedruckt und zum Schutz unter Kunstharz versiegelt wird (siehe auch AGB § V. Gewährleistung, Mängelhaftung, Reparaturen).

 

                                                                   Das Produkt wird komplett in Deutschland gefertigt!